Fließgewässerbewertung - home

Deutscher Faunaindex


Bewertungsrelevant für die Typen

1.1, 1.2, 2.1, 2.2, 3.1, 3.2, 4, 5, 5.1, 6, 7, 9, 9.1, 9.1_K, 9.2, 10, 11, 12, 14, 15, 15_groß, 16, 17, 18, 19

Beschreibung

Der Fauna-Index beschreibt auf Grundlage typspezifischer Indikatorlisten die Auswirkungen morphologischer Degradation auf die Makrozoobenthoszönose eines Fließgewässerabschnitts.

Formel

Der Fauna-Index wird wie folgt berechnet:

Die Werte (sci) liegen zwischen -2 (Taxa, die bevorzugt in Flüssen mit stark degradierter Morphologie vorkommen) und +2 (Taxa, die bevorzugt in Flüssen mit naturnaher Morphologie vorkommen, z. B. xylophage Taxa).

Referenzen zu Entwicklung und Definition

Referenzen zur Anwendung

Ökologische Aussage des Metrics

Ein hoher Metric-Wert steht für einen großen Anteil an Taxa mit hohen morphologischen Ansprüchen im betrachteten Gewässertyp und damit auch für eine weitgehend typspezifische und naturnahe Makrozoobenthosgemeinschaft.

Reaktion auf Belastung

Entsprechend der Ableitung der Indexwerte reagiert der Fauna-Index überwiegend auf gewässerstrukturelle Defizite mit einer Abnahme. Da die meisten gewässermorphologisch anspruchsvollen Taxa auch empfindlich gegenüber weiteren Stressoren sind, nimmt der Fauna-Index auch bei anderen Belastungsarten, insbesondere bei saprobieller Belastung, ab.


Schrift verkleinern Schrift vergrößern einspaltig zweispaltig Seite Drucken

Zu Favoriten hinzufügen


Aktuell

Prachtlibelle auf Grashalm

© 2018Universität Duisburg Essen | Datum: 18.11.2018
Online: http://fliessgewaesser-bewertung.de/kurzdarstellungen/core-metrics/fauna-index/index.php